Warum Comics als Kindle und comiXology eBook kaufen?

Warum Comics als Kindle und comiXology eBook kaufen?

Wenn man sich bei Amazon englischsprachige Comics als eBook kauft, bekommt man meistens den Hinweis, dass man das eBook fĂĽr Kindle und comiXology kauft - doch was ist comiXology eigentlich? Und warum sollte uns das interessieren?

Kindle Comics kauft man oft fĂĽr Kindle und comiXology

comiXology war der erste groĂźe Anbieter von digitalen Comics; besonders durch ihre gute App, mit der man in die einzelnen Bilder eines Panels hineinzoomen kann (dem sogenannten Guided View), haben sie den Weg fĂĽr digitale Comics bereitet.

Geschichte

2014 wurde comiXology von Amazon übernommen und seitdem werden die beiden Angebote zusammengeführt. Inzwischen kann man keinen eigenen Account mehr bei comiXology eröffnen, sondern muss sich mit seinem Amazon Konto anmelden, bestehende Alt-Accounts können zusammengeführt werden. Damit hat also jeder Amazon-Kunde automatisch ein comiXology-Konto, auf dem dann auch fast alle bereits für Kindle gekauften Comics vorhanden sind. Jedes neue Comic, das man bei Amazon kauft - und welches im Katalog von comiXology vorhanden ist - wird auch diesem Konto hinzugefügt. Leider ist dies eine Einbahnstraße: Comics von comiXology tauchen nämlich nicht in der Bibliothek des Amazon-Kontos auf. Comics sollte man darum weiterhin ausschließlich als Kindle eBook kaufen, wenn man sie auch auf beiden Plattformen nutzen möchte.

Vorteile

Doch was ist jetzt der Vorteil, dass wir unsere Comics auch bei comiXology haben? Ganz einfach: Im Gegensatz zur Kindle Bibliothek ist comiXology auf die Verwaltung von Comics ausgelegt. Die einzelnen Comics werden in den richtigen Serien zusammengefasst und zu jedem Band gibt es eine kurze Inhaltsangabe. Allerdings gibt es hier keine Möglichkeit, eigene Sammlungen anzulegen.

Lesen mit App oder Browser

Was aber noch viel wichtiger ist: Die Comics lassen sich sowohl im Browser als auch über die comiXology App besser lesen und die Auflösung der einzelnen Comic-Seiten ist deutlich höher - was besonders beim Hereinzoomen in einzelne Bilder einer Seite positiv auffällt. Hier ein Beispiel aus dem Marvel-Band Excalibur Epic Collection: The Sword Is Drawn:

GegenĂĽberstellung: Kindle (links) vs. comomiXology (rechts)

Zusätzlich kann die Browser App von comiXology zwischen Einzel- und Doppel-Seite umschalten. Mit Kindle im Browser zu lesen, heißt immer, die Doppelansicht zu nutzen. Hinzu kommt, dass Kindle in der Doppelansicht nur auf der einen Seite des Comics in das Bild zoomt, was gerade bei breiten Panels nicht das optimale Bild zeigt.

Insgesamt sind sowohl der Comic Reader im Browser als auch der in der App besser auf das Lesen von Comics ausgelegt. Es gibt beispielsweise eine Möglichkeit, beim Guided View zunächst noch die ganze Seite zu sehen, bevor man hereinzoomt - dies ist besonders bei Comics, die einen nicht ganz so starren Seitenaufbau haben, sehr angenehm.

Ebenso ist es möglich, sich die einzelnen Seiten als kleine Thumbnails anzeigen zu lassen, sehr praktisch, wenn eine bestimmte Stelle im Heft gesucht wird. Zusätzlich kann der Reader im Browser komplett über die Tastatur bedient werden. Insgesamt möchte ich den Komfort der comiXology-Welt nicht mehr missen.

Synchron

Praktisch ist auch, dass der Lesefortschritt über beide Plattformen hinweg synchronisiert wird. Man kann jederzeit wieder zurück wechseln, wenn einem die comiXologie-Welt nicht mehr gefällt.

Bookmarks

Ein kleines Goodie gefällt mir besonders gut: Bei comiXology kann ich mir die URL von einem bestimmten Comic im Browser als Bookmark speichern - bei Kindle geht das nicht. Dies ist sehr praktisch, wenn ich meine Leseliste zum Beispiel in einer ToDo-Liste verwalte, je nach Gerät, auf dem ich den Link öffne, wird dann automatisch das richtige Buch im Browser oder eben in der App geöffnet.

Backups

Ein weiteres schönes Feature soll nicht unerwähnt bleiben: Manche Verlage erlauben es comiXology, ein DRM-freies Backup im *.CBZ und *.PDF-Format anzubieten. Leider folgen nicht alle Anbieter diesem Beispiel, aber zumindest die Comics aus den Image und Dynamite Verlagen gehören dazu. Die verfügbaren Backups finden sich ebenfalls in der Bibliothek.

Freebies

comiXology hat eine extra Kategorie fĂĽr kostenlose Comics

Beide Plattformen bieten eine Menge an kostenlosen Comics an - auf der comiXology-Seite sind diese leicht zu finden, weil es eine extra Kategorie dafĂĽr gibt. Bei Amazon sind die gleichen Comics in der Regel auch kostenlos, man findet sie nur nicht so leicht. Darum ist es einfacher, sich bei comiXology umzuschauen und dann bei Amazon gezielt nach dem Comic zu suchen. Wenn man es dann dort zu seinen BĂĽchern hinzufĂĽgt, taucht es wie gewohnt automatisch bei comiXolgy auf.

Kindle

Wenn das alles so viel besser bei comiXology ist, warum dann noch den Umweg über die Kindle eBooks machen? Nun, gerade bei digitalen Inhalten habe ich gerne so viele Optionen wie möglich. Selbst wenn beide Anbieter hinter den Kulissen zum gleichen Konzern gehören, so habe ich ein besseres Gefühl, wenn ich neben dem Comic auf comiXology auch noch das Comic bei meinen Kindle-Büchern habe - zusätzlich zu den Backup-Files (wenn verfügbar), die ich mir natürlich separat auf meinem NAS abgespeichert habe. Außerdem gibt es tatsächlich mehr Comics bei Amazon - gerade deutsche Comics finden sich quasi nicht bei comiXology.

Was nicht geht

Prime Reading

Die Amazon Prime Mitgliedschaft enthält über Prime Reading auch viele englischsprachige Comics zum kostenlosen Ausleihen. Einen Überblick über das aktuelle Comic-Angebot findest du hier*. Mit diesem Angebot können Prime Kunden bis zu 10 Comics parallel ausleihen, leider werden diese Comics nicht in Richtung comiXology synchronisiert, so dass wir sie doch mit dem Kindle Reader lesen müssen.

comiXology unlimited

comiXology unlimited ist in etwa Kindle unlimited* fĂĽr Comics - allerdings gibt es dieses Angebot nur in den USA. Leider gibt es immer wieder Links auf der comiXology Seite, mit denen einem dieses Angebot gemacht wird - bis sie dann merken, dass man nicht aus den USA kommt, und sich dann entschuldigen.

Fazit

Gerade bei englischsprachigen Comics bietet die zusätzliche Comic-Plattform jede Menge sinnvolle Features, die man sich auf jeden Fall anschauen sollte - zumal sie kostenlos ist.


*Partner-Link: Wenn du ĂĽber diesen Link etwas bei Amazon bestellst, bekomme ich dafĂĽr eine kleine Provision - bei gleichem Preis fĂĽr dich.