Legale Atari/C64 ROMs – Attack of the Mutant Camels

Legale Atari/C64 ROMs – Attack of the Mutant Camels

Jeff Minter hat viele seiner alten 8-bit Klassiker frei gegeben, so können wir heute das AMC ROM ganz legal auf einem Atari oder C64 Emulator spielen.

Wenn wir uns die alten 8-Bit-Klassiker anschauen, kommen wir natürlich am Schaffen von Jeff Yak Minter nicht vorbei. Bekannt ist er vor allem für seine psychedelischen Effekte und seine Vorliebe für Lamas, Kamele und sonstiges gehörntes Getier. Neben Gridrunner gehört zweifellos Attack of the Mutant Camels (auch bekannt als AMC) zu den Titeln, die einem als erstes einfallen, wenn es um sein Schaffen geht.

Die Story

Außerirdische greifen die Erde an und haben für ihre Zwecke Kamele in riesige neutroinumverstärkte, laserspuckende Ungetüme mutiert. Der Spieler schlüpft in die Rolle des (namenlosen) Helden, der mit seinem kleinen Raumgleiter die Kamele vernichten muss, bevor diese den menschlichen Stützpunkt erreichen. Nachdem eine Welle an Kamelen besiegt ist, muss der Pilot einen Hyperraumsprung machen und dabei entgegenkommenden Raketen ausweichen. Gelingt dies, startet die nächste Angriffswelle.

Geschichte

Als Vorlage für das Setting diente der Star Wars Film Das Imperium schlägt zurück, in dem das Imperium eine Rebellen-Basis auf dem Eisplaneten Hoth angreift. Hier kommen AT-AT-Kampfläufer zum Einsatz, die so ähnlich wie riesige Kamele aussehen. Zu dieser Star Wars Scene gab es auch ein Spiel auf dem Atari 2600. Ebenso finden sich einige Anleihen an Defender, etwa das eigene Schiff und insbesondere dessen Steuerung sowie die Radaranzeige oberhalb des Spielfelds.

Kurioserweise wurde das Spiel Gridrunner in den USA unter dem Titel Attack of the Mutant Camels veröffentlicht. Aus diesem Grund wurde AMC dort als Advance of the Megacamel verkauft. Als Nachfolger erschienen Revenge of the Mutant Camels und Revenge of the Mutant Camels II.

AMC erschien 1983 auf dem Commodore C64 und dann 1984 auch auf dem Atari 400/800. Dementsprechend ist die C64er-Version grafisch nicht so gelungen wie die Atari-Variante. Dafür ist sie nicht ganz so schwer, schon alleine weil man in der C64er-Umsetzung die Kollision mit den Kamelen deaktivieren kann. Anders als zum Beispiel bei Fort Apocalypse lohnt es sich hier, sich einmal beide Versionen anzuschauen.

Attack of the Mutant Camels auf dem C64

1996 hat Jeff Minter dann seine Klassiker als Public Domain zur Verfügung gestellt – was so alt ist, dass man es emulieren muss, macht keinen Gewinn mehr. Von daher ist es für ihn als Entwickler völlig in Ordnung, wenn man seine Programme weitergibt. Damit haben wir nun die Möglichkeit, dieses und viele andere ROMs direkt auf seiner Webseite herunterzuladen.

Installation

Die Grundinstallation von RetroArch erkläre ich hier und die Konfiguration des Atari 8-bit Cores wird in diesem Artikel beschrieben. Für den C64 wird keine besondere Einstellung benötigt – lediglich der Core Commodore – C64 (VICE x64sc, accurate) muss geladen werden.

Atari

Wir können das Spiel direkt von Jeff Minters Homepage herunterladen. Im Archiv ist das eigentliche ROM Attack of the Mutant Camels.atr enthalten. Dieses kopieren wir in unseren Atari800-Ordner unterhalb von ROMs. Und schon können wir das ROM ganz normal über Inhalt laden auswählen und starten.

C64

Auch das C64-ROM laden wir direkt auf Jeffs Homepage herunter. Im Archiv befindet sich die Datei AMC, diese müssen wir nach AMC (J1).prg umbenennen. Die Dateiendung .prg bewirkt, dass RetroArch den Datei-Typ als C64-Programm erkennt und das (J1) fügen wir hinzu, damit der Emulator weiß, welcher Joystick genutzt werden soll – in diesem Fall der Joystick an Port 1. Dann legen wir die Datei in unser C64-Verzeichnis unterhalb von ROMs und schon können wir das Spiel ebenfalls über Inhalt laden ausführen.

Einstellungen im Spiel

Atari

Attack of the Mutant Camels (Atari): Einstellungen

Mit der Taste [Option] ([F2]) kann zwischen dem Ein- und Zwei-Spieler-Modus umgeschaltet werden. Der Schwierigkeitsgrad wird mit der Taste [Select] ([F3]) eingestellt, wobei Real Cool die einfachste und Like Wow! die schwierigste Stufe darstellt. Schließlich kann noch die Stärke der eigenen Schüsse angepasst werden, indem man mit dem Joystick nach rechts steuert. Hier steht 1 für die schwächste und 8 für die stärkste Wirkung des Schiff-Geschützes. Sobald man mit den Einstellungen zufrieden ist, geht es mit dem Feuer-Knopf (A) los.

C64

Attack of the Mutant Camels (C64): Einstellungen

Die Einstellung der Optionen erfolgt mit den Funktionstasten. Allerdings sind diese standardmäßig bereits mit RetroArch Funktionen belegt, daher sollte man die On-Screen-Tastatur des C64-Emulators nutzen. Diese wird mit der linken Schultertaste aktiviert und dann ganz normal mit dem Gamepad bedient.

Mit [F1] stellen wir die Anzahl der Spieler ein. Mit [F3] legen wir den Start-Sektor zwischen 1 und 31 fest und mit [F5] schließlich kann die Kollision mit den Kamelen aus- und wieder angeschaltet werden. Der Feuer-Knopf (B) startet schließlich das Spiel und wir können uns der ersten Welle der Kamele widmen.

Attack of the Mutant Camels Steckbrief

Name: Attack of the Mutant Camels (AMC)
Autor Jeff Minter
Homepage http://minotaurproject.co.uk/frontpage.php
System Atari 400/800 / Commodore C64
RetroArch Core Atari Atari – 5200 (Atari800)
RetroArch Core C64 Commodore – C64 (VICE x64sc, accurate)
RetroArch Config keine Anpassungen benötigt
Download Atari http://www.minotaurproject.co.uk/downloads/softography/atari8bit/amc-atari8.zip
Download C64 http://minotaurproject.co.uk/downloads/softography/c64/amc-c64.zip
Sourcecode
Lizenz Public Domain